Donnerstag, 27. April 2017

Hoodieliebe Teil 2!

Nun aber endlich Teil 2, denn Teil 1 konnte ja nicht alleine da stehen bleiben.
Kennt ihr das, wenn man etwas sieht und denkt "Au ja, das wollte ich schon immer!"
In meinem Fall war das MARITIM...
Ein Meerestyp bin ich sowieso durch und durch (was sind denn Berge?) und eigentlich liegt ein bisschen maritim dann ja nahe, aber irgendwie ist es fast immer beim Schön-Finden im Urlaub geblieben.
Ja, es gab mal einen geringelten gekaufen Strickpullover im Schrank, aber so richtig wie "von der Küste kommend, aber verlaufen und vom richtigen Weg abgekommen und plötzlich in den Tiefen Norddeutschlands gelandet" hatte ich noch nie!
Und so begann mein blau-rot-weißes Abenteuer mit einer ganzen Kollektion, beginnend mit meiner Vanja.
Der tolle rot-weiße Ringel und auch der blaue Unistoff sind von C.Pauli, wie auch die Bündchen und somit ist alles Biostoff (kbA).
Die Ösenverstärkungen und die Kordelenden sind auch daraus, lediglich mit S320 verstärkt.
Der Pulli hat mal keine Taschenvariation bekommen, wenn ich sie nur als Indoorpulli trage, brauche ich nicht immer Taschen.
 Und ich kann euch sagen, ich liebe ihn, auch wenn Querstreifen ja nicht unbedingt vorteilhaft sind...
Aber jetzt kommt noch eine kleine Bilderflut, ich konnte mich nicht richtig entscheiden!
Verlinkt bei RUMS und Ich-näh-Bio!





Donnerstag, 6. April 2017

Eigentlich sollte heute die Hoodieliebe Teil 2 kommen...

...aber ich will ein aktuell geliebtes Kleidungsstück dazwischenschieben. Zu der wärmeren Woll-Svala aus dem Herbst hat sich nämlich ein leichteres Modell aus Soft Touch von Lillestoff gesellt.
Und in diesen Tagen, wo das Wetter nicht weiß, was es will und es morgens und abends selbst für den kurzen Gang zum Auto ein bisschen zu kalt ist, aber man dann nicht dick eingemummelt die Fahrt bestreiten will, ist sie genau richtig. Ende letzten Jahres hat sie mich schon nach Florida begleitet; eigentlich war es dort heiß, aber die verrückten Amerikaner haben die Klimaanlagen überall ja soooo kalt, dass man bei 36 Grad doch tatsächlich immer eine Jacke dabei haben muss, wenn man beim Essen oder im Bus nicht erfrieren möchte. Und auch jetzt entpuppt sie sich wieder zum tollen Allrounder! Wer schnell ist, kann bei Makerist das Schnittmuster noch für 50% bekommen!
Und das, obwohl sie ursprünglich mal ein Stückchen länger war... leider hat sie meinem Mann die Waschmaschinen- und Trocknereinstellungen irgendwie übel genommen.
Ab damit zum RUMS!



Donnerstag, 30. März 2017

Hoodieliebe Teil 1!


Oh man, ist mein letzter Post lange her!  Und dabei war ich nicht untätig, ganz im Gegenteil, aber die Berichterstattung stagnierte irgendwie. Aber keine Ausreden...
Nun müsst ihr das leider ausbaden!
Mein Lieblingskleidungsstück im Herbst und Winter ist seit Jahren schon der Hoodie! Früher hieß er zwar noch altmodisch Kapuzenpullover, aber auch der neue Name hat nichts geändert an dem saugemütlichen und kuscheligen Stück Wohlbefinden. Und was früher der Rollkragen am Pulli, ist heute der überlappende Schalkragen, wenn es mal keine Kapuze ist.
Die Fotos von meinem Lieblings-Kuschel-Hoodie sind schon ein paar Tage alt, wie ihr am Wetter erkennen könnt; heute hatten wir, wie wahrscheinlich viele von euch, schöne 20 Grad. Aber trotzdem möchte ich ihn euch gerne noch zeigen, denn er ist wirklich traumhaft und auch momentan kann man ja noch gut am Abend einen Hoodie gebrauchen. "Deine Vanja" von meine Herzenswelt ist ein Raglanhoodie, der wahlweise mit Wickelkapuze oder mit Wickelkragen genäht werden kann. Bei diesem Modell aus wundervoll weichem Albstoffe-Jaquard aus der Feder von Hamburger Liebe sieht die Raglannaht tatsächlich sogar ein bisschen wie gestrickt aus. "Knit Knit" trägt sich einfach toll, weich, leicht und trotzdem warm, außerdem lässt er sich super vernähen.
"Meine Vanja" kommt mit verschiedenen Taschenlösungen daher, ich wählte die Eingriffstasche, die in der Naht des vorderen Seitenteils versteckt liegt.
Besonders gut finde ich an dem Schnittmuster auch, dass in der Naht zwischen Vorderteil und seitlichem Vorderteil ein Abnäher unsichtbar eingearbeitet ist, so sitzt der Pulli auch in den größeren Größen richtig gut. Die rückwärtige farbliche Teilung habe ich dazugebastelt, weil ich den pinken "Knit Knit" gerne auch auf der Rückseite auftauchen lassen wollte. Und weil er neben meiner Lieblingsfarbe blau auch meine andere Lieblingsfarbe "alles aus der Farbfamilie rosa-pink" enthält, ist dies auch mein Beitrag zu 12 Colours of Handmade Fashion! Guckt doch mal bei Selmin auf ihrem Blog, eine wirklich tolle Aktion!
Die Ösenverstärkungen aus SnapPap habe ich mit Hilfe des Ebooks "Pimp my Hoodie" von Coelner Liebe mit dem Plotter geschnitten, sowie die Ösen-Deko am Saumbund auch. Das Ebook enthält nicht nur die Ösenverstärkungen für alle möglichen Ösengrößen, sondern auch viele Label, "Wappen", einfach alles, was man braucht, um seinen handgearbeiteten Hoodie aufzuhübschen.
Der Titel des Posts verrät euch ja schon, was nächstes Mal kommt...
Bis bald!
P.S. Wenn ich die Bilder anschaue, kann ich mich gut daran erinnern, dass es nicht nur winterlich aussah, sondern auch ar...kalt war! ;-)
Verlinkt bei Rums (weil der Hoodie nur für mich ist!) und bei 12 Colours of Handmade Fashion!
*** Auch, wenn ich die Ebooks kostenlos zum Testen und Probenähen erhalten habe, berichte ich nur über Dinge, die mir gefallen und die ich als gut befunden habe. ***
Meine Vanja bekommst du hier!
Pimp up my Hoodie bekommst du hier!
Alle Materialien habe ich im Fadenlauf bekommen!

Samstag, 3. Dezember 2016

Eine neues kuscheliges Zuhause für mein Handy...

Sandra von Coelner Liebe hat vor kurzem zum Probe nähen aufgerufen für ihr neuestes Ebook "Verhüllt" und das kam wie gerufen! Eine neue Handyhülle stand seit langem auf der To-do-Liste und die Schnittmusterserie sollte auf Hüllen aus Filz ausgelegt sein. Filz, aus dem ich schon ewig mal etwas nähen wollte. Aber irgendwie ist es immer gescheitert, meist daran, dass ich bei uns in der Gegend keinen richtig schönen Wollfilz bekommen habe. Und dann sind die Projekte immer in den Hintergrund gerückt oder in Vergessenheit geraten. Und nun... musste ich mich der Aufgabe stellen! Da begann das Problem. Ich wollte uuuunbedingt echten Wollfilz haben für das Projekt, aber der war in 4 mm Dicke unmöglich zu bekommen. Dann aber habe ich nach langem Suchen einen ganz stark verdichteten Wollfilz mit 3 mm Dicke in den Tiefen des Internets entdeckt und, obwohl ich bei Stoffbestellungen kein großer Internetfan bin, es gewagt und ihn bestellt. Ja, werden jetzt viele sagen, ich bestelle ständig Stoff im Netz, aber bei mir geht die Stoffauswahl oft über das Angucken hinaus, ich muss ihn irgendwie angrabbeln, ein bisschen knautschen, und auch die Farben kann man ich echt einfach besser sehen, Kombistoffe aneinanderhalten, Stoff kaufen ist ein bisschen wie ein kleiner Kreativurlaub für mich. Aber nun habe ich mit einer sehr netten und hilfsbereiten Frau zuerst gemailt, dann bestellt und nach einer sehr schnelle Lieferung meinen traumhaft schönen Wollfilz schon in der Hand gehalten und wurde wirklich nicht enttäuscht. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an Uschi Urbon von Uschis Fundus!
Aber weiter, Claudia, verlier nicht immer den roten Faden, würde der Onkel meines Göttergatten sagen!
In der Zeit, in der ich auf meinen bestellten Filz wartete, musste ich ja zumindest schon einmal ein Testexemplar nähen, gucken, ob mit dem Schnittmuster alles passt... Also erstmal einen Bogen Bastelfilz in 3 mm mitgebracht und losgelegt. Handy vermessen oder einfach auf den PassformCheck legen, ich musste nur in der Höhe einen cm kürzen. Dann ging alles ganz fix. Filz mit dem Rollschneider eben laut Schnittmuster zugeschnitten, das Täschen vorne aus rotem Kunstleder zugeschnitten, Webband und Klett aufgenäht und das Zugband von innen an das Filzoberteil genäht. Dann in einem Zug alle drei Teile zusammengenäht und das Klettgegenstück an das Zugband - voilá!
Ich war fast ein bisschen enttäuscht, dass es so schnell ging! Und ich mag meine Hülle, obwohl sie aus dem Bastelfilz ist, aber als dann der Wollfilz nächsten Tag da war, hat mein Jüngster gleich eine bekommen, diesmal ohne Zugband, sondern mit einem vertikalen Gummiband. Die Tasche bei ihm ist aus dünnerem Taschenfilz.
Auch diese war genauso schnell genäht. Ich kann euch dieses Schnittmuster für euch selber, für schicke, individuelle Weihnachtsgeschenke nur ans Herz legen! Aber schaut euch bei meinen vielen Mitprobenäherinnen um, auch bei Sandra selbst kann man ganz viele Designbeispiele sehen, denn es gibt tausend Möglichkeiten. Ich habe ja nur die zweilagige Variante genäht. Seid gespannt! Und weil es so schön ist, gibt es auch noch eine Gewinnmöglichkeit bis zum 04.12.2016, 21 Uhr! Mehr dazu auf Glüxkeks!
Parallel zu diesem Schnittmuster erscheint auch "Verhüllt - eReader" bei Coelner Liebe, auch das solltet ihr euch anschauen. Ganz tolle eReader-Hüllen sind dort entstanden, eine schöner als die andere! Und für ganz Eilige, die nicht warten wollen, hier könnt ihr die Ebooks mit 15% Weihnachtsrabatt noch bis 05.12.2016 direkt und sofort kaufen!
Verlinkt bei WebbandliebeMaritimes&Meer,  TT - Taschen und Täschchen und bei Link your Stuff



Donnerstag, 22. September 2016

Schwalben...

...sind ja ein langanhaltender Trend, was die Stoffdesigns angeht. Wohin man auch schaut, immer wieder sind sie da, Schwalben...
Aber bei "Meine Herzenswelt" gibt es jetzt "meine Svala", meine Schwalbe!
Meine SVALA, ein Cardigan, Mantel, Jacke, ungefüttert, zum Überwerfen, wirklich schnell genäht! Bei Stoffen wie Walk o.ä. muss nicht mal gesäumt oder versäubert werden und es sieht auch noch lässig aus. Geschlossen wird Svala nach Lust und Laune mit einem Knopf, Schnalle, Bändern, Knebelknopf, Kiltnadel oder auch eben gar nicht!
Und das Beste ist:
die nächsten Tage bekommt ihr das Ebook noch mit 40% Rabatt bei Makerist oder bei Dawanda.
Aber nun will ich euch MEINE Svala zeigen!
Genäht habe ich sie auch Doubleface-Wollstrick, den ich im Fadenlauf gefunden habe, die Taschen habe ich einfach offenkantig aufgesetzt und für die Knöpfe und Kordeln habe ich die Rückseite mit Kunstleder verstärkt, bzw. verdeckt. Die Vorderkanten und Säume habe ich mit Falzgummi eingefasst und sie ist so kuschelig warm, dass ich morgens manchmal hoffe, dass es mittags nicht so warm wird, denn dann muss sie im Kofferraum mitfahren und nicht bei mir auf dem Fahrersitz! Die ideale Autojacke für den gerade begonnenen Herbst und den kommenden Winter, denn wer kennt das nicht? Mit dicker Jacke im Auto geht gar nicht und ohne auch blöd...
Aber für die wärmeren Tage brauche ich unbedingt noch eine leichte, feine Strickversion, die kommt als nächstes!
Also... ran an die Svala und meine geht nun noch ab zum RUMS!
***Werbung*** 
Das Ebook "meine Svala" wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt! 

Donnerstag, 15. September 2016

Mein Shirt für´s Lillestoff-Festival!

Lange, viel zu lange, habe ich nichts von mir hören lassen, aber die Sommerpause hatte mich fest im Griff... obwohl Pause... naja... also eigentlich war es das einzige, was ich wenig hatte -PAUSE- ...
Es ist auch nicht so, dass ich nichts genäht hätte, aber entweder hatte niemand Zeit für Fotos oder ich auch einfach nicht die Zeit für einen ordentlichen Post!

Aber was ist besser geeignet einen Nähblog aus der Pause zu hiefen als DAS Event der Nähszene, das Lillestoff-Festival! Am kommenden Wochenende startet es in den heiligen Hallen in Hannover und ich bin wahrlich aufgeregt! Lange Zeit hing schon die Frage in der Luft, was ich bloß anziehe! Aber alle Gedanken wurden wieder verworfen, das Richtige war einfach nicht dabei. Doch dann, beim wiederholten Schätze durchwühlen, hatte ich ihn in der Hand! Bella und der Seebär! Die Basis war gefunden und der Rest ging plötzlich ganz schnell! Da hat es dann doch Vorteile in einem Stoffladen zu arbeiten! Bella ist eindeutig maritim und so die passenden Stoffe dazu rausgefischt...
Letzte Frage dann noch: Welches Schnittmuster? Gesucht hatte ich eigentlich ein tolles Wickelshirt, zumindest Wickeloptik, aber nicht zu eng... da wurde ich aber nicht fündig und so entschied ich mich für mein Standardshirt, nur diesmal geteilt. Wenn von euch jemand einen guten Schnitt für ein legeres Wickelshirt weiß...
Den Lillestoff-Plott von Sandra von Coelner Liebe habe ich im Mini-Format an den Saum gesetzt... hach... ich bin ganz entzückt und freue mich noch mehr auf Samstag! Danke an dieser Stelle natürlich an Sandra für das zur Verfügung stellen der Datei und an meine beste Suse für das Plotten und den Miniworkshop übers Plotten im Allgemeinen!
Nun ab damit zu RUMS und ich hoffe, dass ich gaaaanz viele von euch treffe und auch erkenne!
Bis bald wieder oder bis Samstag,
Claudia

Donnerstag, 7. Juli 2016

Ava - die ideale Sommer-Sonne-Urlaubshose!

Heute erscheinen bei Farbenmix die zwei neuen Schnittmuster "Ava" und "Carmen" von Bienvenido Colorido!  Und meine Ava trage ich derzeit hoch und runter...
Seit 10 Tagen verweilen wir an der schönen Ostsee und obwohl wir noch nie in all den Jahren so ein Schweinewetter  hatten, ist meine Ava die perfekte Hose! Genäht habe ich sie nur in dreiviertel-Länge, hat aber den entscheidenden Vorteil hier, dass trotz ständig wiederkehrender Schauer die Hose unten nicht nass wird - kann sie ja auch nicht *grins* ! Na, aber ihr versteht mich schon, sonst hängt der Saum ja immer unten im nassen Gras und so...
Zum Glück ist es ja auch nicht kalt, sondern halt nur immer wieder Regen, Regen, Regen... die letzten Tage hatte man aber der öfteren schon mal das Gefühl von Sommer, wenn die Sonnenperiode etwas länger anhielt! Aber auch dann: Ava, die perfekte Hose! Ihr merkt schon, ich liebe sie einfach! Sie ist leger, locker, bequem, egal, wo man sitzt, ob am Strand oder im Cafe, und vor allem: immer gut angezogen! Genäht habe ich sie aus Viscosejersey, der aber auch extrem gut fällt und nicht so schwer ist, dass die Hose immer nach unten zieht. Aber seht selbst und näht selbst... Ava!
Und ab damit zum RUMS...
P.S. Die Sonne auf den Bildern ist echt und nicht "gephotoshopt"! Glück gehabt...
Hier beginnt die Werbung...
Schnittmuster Hose: Ava von Bienvenido Colorido, im Rahmen des Probennähens ist mir das SM kostenlos zur Verfügung gestellt worden, erhältlich ab heute bei Farbenmix
Schnittmuster T-Shirt: Lady Aimee von Mialuna, kostenlos erhältlich bei Farbenmix
Stoffe, allesamt vom Fadenlauf in Weyhe